My Tent is my Castle

Sachsen-Anhalt Route – mit dem Dachzelt das Land der Moderne entdecken | Route 3 von 5

Autorin Theresa
Autorin für den Dachzelte-Blog
18. Mai 2021

Sachsen-Anhalt weist nicht nur die höchste Dichte an UNESCO-Weltkulturerbestätten in Deutschland auf. Auch landschaftlich hat das Land der Moderne einiges zu bieten. Von der Altmark über die Magdeburger Börde bis hin zum Harzer Mittelgebirge und dem Thüringer Vorland erstrecken sich grüne Flächen aus weiten Wiesen, Feldern, Wäldern und jeder Menge Seen.

Ebenso durchqueren eine Vielzahl Flüsse das Land, zu denen unter anderem die Elbe, die Saale, die Havel und die Mulde gehören. Die zahlreichen Heilbäder, Luftkurorte sowie Erholungsorte machen bereits deutlich, was für ein wohltuendes Bundesland Sachsen-Anhalt für Urlauber wie auch Einheimische darstellt.

Erfahrt in unserem Artikel mehr über die besonderen Orte, die man auf seiner Autodachzelt-Tour durch Sachsen-Anhalt nicht verpassen sollte!

Mit dem Dachzelt durch das schöne Sachsen-Anhalt

Ausgangspunkt unserer Camping-Tour durch Sachsen-Anhalt ist die Lutherstadt Wittenberg. Auf den Spuren Martin Luthers lassen sich in Wittenberg unterschiedlichste Sehenswürdigkeiten wie auch architektonische Meisterleistungen bestaunen. Ein besonderes Highlight ist unter anderem das Assisi Panometer, in welchem ein spektakuläres 360°-Panorama die Geschichte der Stadt erzählt.

Sachsen-Anhalt-Reiseroute
Reiseroute Sachsen-Anhalt

Aber auch im nahegelegenen Dessau und dessen Umland gibt es einiges zu entdecken. So ist diese Region für ihr Gartenreich Dessau-Wörlitz sowie deren wunderschönen Schlösser und Schlossgärten europaweit bekannt. Das Gartenreich umfasst eine Fläche von etwa 142 km² und besteht aus mehreren Landschaftsparks, die sich entlang der Elbe erstrecken.

Darüber hinaus hat Wittenberg und Umgebung viele weitere Attraktionen zu bieten. Für einen entspannten Aufenthalt lohnt es sich, einen Stellplatz direkt in oder um Wittenberg zu mieten.

Die tausendjährige Domstadt Naumburg gehört zu den schönsten Städten Mitteldeutschlands und ist das nächste Ziel auf der Reise durch Sachsen-Anhalt. Auch hier lassen sich viele Highlights, wie etwa der Naumburger Dom, das nahegelegene Sonnenobservatorium Goseck wie auch die unterschiedlichen nahegelegene Schlösser und Burgen, bewundern.

Wer den Fundort der Sonnenscheibe von Nebra einmal live sehen möchte, kann einen Abstecher in den gleichnamigen und nur eine halbe Stunde entfernten Ort machen. Auch das Zentrum der Burgen- und Weinregion Freyburg (Unstrut) liegt nur unweit von Naumburg entfernt und lohnt einen Besuch. Hier kann man verschiedenste Weingüter wie auch Weinregionen besichtigen und gewiss auch den ein oder anderen Traubensaft kosten.

Um alle sehenswerte Orte in und um Naumburg erkunden und auch das ein oder andere Gläschen Wein mehr dabei trinken zu können, sollte man sich am besten einen Stellplatz direkt in Naumburg oder unmittelbarer Umgebung suchen. 😉

Der nächste Stopp ist Eisleben – Martin Luthers Geburts- sowie Sterbeort. Auf den Spuren des Dichters findet man verschiedene Denkmäler sowie die Museen „Luthers Geburtshaus“ und „Luthers Sterbehaus“. Doch ebenso lohnt sich der Besuch in das nahegelegene Mansfeld. In diesem Ort befindet sich das Elternhaus Martin Luthers, welches inzwischen ebenfalls zu einem Museum „Luthers Elternhaus“ umfunktioniert wurde. Darüber hinaus lassen einen die märchenhaften Fachwerkhäuser, romantischen Kopfsteinpflasterstraßen, ehrwürdigen Kirchen und imposanten Burgen, Schlösser sowie Klöster in die Historie der Region eintauchen.

Auch die Pyramiden des Mansfelder Landes – 4 beeindruckende Halden des Kupferschieferbergbaus – laden zum Staunen ein. Wer Entspannung fernab von Städten sucht, wird außerdem Gefallen an den idyllischen Seen, verwunschenen Teichen, bemerkenswerte Talsperren und den wildromantischen Bächen finden. Auch der Karstwanderweg eröffnet seinen Besuchern die pure Schönheit der Natur.

Es gibt noch viele weitere Hotspots in und um Eisleben, die eine Reise in die Lutherstadt wert sind. Mietet Euch daher am besten einen Stellplatz direkt in Eisleben oder Umgebung!

Sachsen-Anhalts märchenhafte Regionen

Weiter geht es zum vorletzten Halt auf unserer Route – in die Landeshauptstadt Sachsen-Anhalts, Magdeburg. Als Sitz des ersten deutschen Kaisers wurde Magdeburg zu einem der wichtigsten Zentren des damaligen Deutschen Reiches. In den 1920er wurde die Stadt schließlich zu einer „Stadt der Modernen“. Neuartige Siedlungsbauten entstanden, die sich durch ihre charakteristische Farbigkeit auszeichneten. So erhielt der Ort auch den Beinamen „Die bunte Stadt“.

Das Aufeinandertreffen alter und neuer Architektur machen Magdeburg aus, ebenso wie die umliegende Natur. Ob der Magdeburger Dom als Wahrzeichen der Stadt, der Familien- und Freizeitpark „Elbauenpark Magdeburg“, der Magdeburger Zoo oder einer der zahlreichen bezaubernden Seen – Magdeburg begeistert mit einer perfekten Mischung aus Attraktionen und Entspannungsmöglichkeiten für Familien, Paare, Freunde wie auch Alleinreisende.

Neben den architektonischen Meisterleistungen hat Magdeburg auch noch viele weitere Sehenswürdigkeiten in petto, welche darauf warten, von Euch entdeckt zu werden, bevor Ihr abends den Tag gemütlich auf einem Stellplatz in Magdeburg oder Umgebung ausklingen lasst.

Bunt geht es auch in Wernigerode weiter – dem letzten „offiziellen“ Ziel unserer Sachsen-Anhalt Route. Freunde der Kultur, Verehrer köstlicher Gaumengenüsse sowie Liebhaber der Natur werden hier

Schloss Wernigerode in Sachsen-Anhalt
Schloss Wernigerode

vollends auf ihre Kosten kommen. Das Schloss Wernigerode und dessen Schlossbahn, die Altstadt mit ihren Fachwerkhäuschen und Museen wie auch Rundgänge mit dem Nachtwächter… Die Stadt ist facettenreich und bietet allerhand Unternehmungsmöglichkeiten.

Aber auch landschaftlich ist die Harzer Region nicht zu verachten! Der Nationalpark Harz gehört zu den größten Waldnationalparks in Deutschland. Von Granitklippen über Bergbäche bis hin zu Wasserfällen verspricht der Nationalpark beeindruckende Impressionen! Auch die Schauhöhle Hermannshöhle, in der Deutschlands einzige Grottenolme leben, hinterlässt einen bleibenden Eindruck bei seinen Besuchern.

Die überwältigende Aussicht beim Überqueren der Hängebrücken Harzdrenalin Megazipline sowie Titan RT lassen die Weite der Harzer Natur nur erahnen. Genau das Richtige für Genießer, Adrenalinjunkies und (Hobby-)Fotografen. Doch ebenso laden die verwunschenen Wasserfälle, aber auch die faszinierenden Talsperren zum Träumen und Verweilen ein.

Sucht Euch am besten einen Stellplatz direkt in Wernigerode oder im unmittelbaren Umland, damit Ihr alle Top-Sehenswürdigkeiten in und um Wernigerode entspannt erkunden könnt!

Auch ein Abstecher nach Quedlinburg lohnt sich zum Abschluss des Roadtrips durch Sachsen-Anhalt. Etliche niedliche und gut erhaltene Fachwerkhäuser sind in dem malerischen Ort zu entdecken. Aus diesem Grund schaffte es die hübsche Altstadt, die zu einem der größten Flächendenkmäler in Deutschland zählt, sogar auf die Liste des UNESCO-Weltkulturerbes.

Ebenso schöne letzte Urlaubsimpressionen versprechen nahegelegene, romantische Landstriche wie etwa der prächtige Selkefall in Harzgerode oder das verwunschene Ilsetal in Ilsenburg. Spätestens bei Besuch dieser surreal erscheinenden Orte, beginnt man an Fabelwesen wie Elfen und Kobolde zu glauben. 😉

Die Attraktionen der Harzer Region sind zahlreich wie auch abwechslungsreich, ebenso wie die Auswahl an idyllisch gelegenen Stellplätzen in und um Quedlinburg.

Wie Ihr seht, lässt sich auf einer Dachzelt-Tour durch Sachsen-Anhalt so einiges entdecken! Das macht das Land der Moderne, verbunden mit deren Natur und Geschichte, zu einem besonders abwechslungsreichen Urlaubsziel.

Ihr möchtet Euch noch unsere anderen Top-Reiserouten anschauen? Dann laden wir Euch ein, in unserer Rubrik Reiserouten zu stöbern.

Wir wünschen Euch viel Spaß, viele Abenteuer und unvergessliche Momente!

Euer Campelot-Team

Eine Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.